Laufen in freier Natur
Laufen in freier Natur
Mountainbike
Mountainbike
Zum Schlern wandern
Zum Schlern wandern
Radel unterm Plattkofel
Radel unterm Plattkofel
Pferde in Seis
Pferde in Seis

Das Schlerngebiet ist die optimale Ferienregion für jede Art von Sommersport

Wandern im Schlerngebiet

auf traumhafte Wanderrouten zu den schönsten Bergen, wie Schlern, Lang- und Plattkofel, Molignon oder zu wunderschönen hochalpinen Bergseen wie der Antermoiasee. Die Seiseralm bietet unzählige Wander- und Spaziermöglichkeiten. Einige schöne Wege gibt es rund um Seis, um den Völser Weiher, auf die Tuffalm oder zu Schloss Prösels.

Klettern in den Dolomiten

Vom Lang- und Plattkofel zu Schlern über die Rosszähne. Klettertouren und Klettersteige gibt es zur Genüge im Schlerngebiet. Genießen Sie Klettertouren im Schlergebiet, in Gröden und im Rosengarten. Alpinschulen und Bergführer bieten Touren & Ausflüge an.

Mit dem Mountainbike durch die Alpen Südtirols

1.000 km Radstrecken gibt es im Gebiet Gröden / Seiseralm. Es gibt anspruchsvolle Abfahrten oder leichte Touren mit 200 bis 300 Höhenmeter. Der Ausblick auf Blick auf die Dolomiten mit Schlern, Langkofel und Plattkofel ist inbegriffen. Fahrräder von jedem Typ kann man ausleihen und Fahrrad-Touren werden auch angeboten.

Golf spielen in Seis

Ein traumhaftesten 18-Loch-Golfplatz auf 850 m Meereshöhe ist vom April bis November bespielbar. Im Golfclub St. Vigil Seis kommen sowohl Einsteiger als auch Profis auf ihre Kosten. Die Golfanlage ist rund 60 Hektar groß und beinhaltet Teiche, Schluchten, Bäche, faszinierende Wasserfälle und lange Fairways.

Weitere Sportarten

Für Mutige werden Tandemflüge mit dem Paragleiter auf der Seiser Alm angeboten. Erleben Sie mit dem Gleitschirm die einzigartige Bergwelt des Dolomiten UNESCO Welterbes.
Wenig oberhalb des Völser Weihers liegt der Huber Weiher, ein Privatgewässer, das zum Fischen genutzt wird. Fischerkarte erhalten Sie in der Bar Flora in Völs, beim Parkplatz Völser Weiher und beim alten Gasthaus Weiher.
Sehr beliebt ist auch das Pilze-Sammeln in den Wäldern im Spätsommer und im Herbst. Doch Vorsicht: Es in Südtirol ist streng reglementiert, schließlich braucht der Boden immer wieder Zeit, sich zu regenerieren.

MENU